Dance

Barbara Kraus

Wer will kann gehen

TQW Halle G
TQW Halle G
€ 20/15/10

Performance, Happening, Fest

Barbara Kraus
Wer will kann gehen
JohnPlayerSpezial 1999–2019, ein Comeback /
Barbara Kraus 1990–2020, eine Inventur

Sa, 22. Feb, 18 Uhr TQW Halle G
€ 20/15/10

Zu seinem zwanzigjährigen Jubiläum erhält JohnPlayerSpezial, Agent und Komplize der Performancekünstlerin Barbara Kraus, den Auftrag, eine Bestandsaufnahme seiner bisherigen Tätigkeiten – mit Ausblick auf die Zukunft – durchzuführen: ein Auftrag zugleich als Auftakt für Johnny als Forschungsbeauftragter in Sachen „critical walking theory“, auch wenn er keinen blassen Schimmer hat, was damit gemeint sein könnte. 2020 feiert die Performancekünstlerin Barbara Kraus 30 Jahre ihres Lebens mit der Kunst. Seit ihrer Kindheit, hauptsächlich im Wald, übt sie sich in der Kunst des „Becoming“. Durch ihr Unbehagen an normativen Zuschreibungen und den daraus resultierenden Machtverhältnissen avanciert sie bereits in ihren künstlerischen Anfängen zur performativen Pionierin eines fluiden, durchlässigen Vermögens, gleichzeitig viele/s und andere/s zu sein, lange bevor Queersein innerhalb der Kunstwelt cool wird. 1999 bringt Barbara Kraus als gewitzte „Shapeshifterin“ mit Johnny, der inzwischen unzählige gesellschaftspolitische Aufträge zu erfüllen hatte, ihre legendäre Kultperformance Wer will kann kommen zur Uraufführung. Zwanzig Jahre später zelebriert Kraus gemeinsam mit langjährigen fiktiven und realen Weggefährt*innen in Wer will kann gehen mitsamt einem diskursiven Format mit befreundeten Künstler*innen (16 Uhr in den TQW Studios) und einem ausufernden Fest ihr fulminantes selbstironisches Comeback. Kraus ist auf den Hund gekommen. Und wir gehen erst, nachdem wir gekommen sind …

Anschließend Party mit DJ Nine und Geburtstagsacts von Weggefährt*innen

Hosted by: Tanzquartier Wien