open level

The German word for ‘voice’ forms part of many idiomatic phrases. And there is no means of expression, no instrument more direct and intimate than our voice. Singing can regulate emotions, relax and energize. It requires an emotional presence to produce sounds that are internal to the body.
This workshop will take place in four parts and will focus on the basic principles of singing: How to breathe? Where to locate my voice and how to guide it? What story does my voice tell and how do I sound when I am a soloist or in a group?
Basic exercises and body and breathing techniques will help us prepare for singing and train the voice as an instrument. Group singing of known and unknown songs and canons will illustrate that the singing of songs “bridges the gap between the past and the present, triggers specific emotions and connects the ‘inside’ with the ‘outside’” (Rittner, 1991). Singing creates a welcoming atmosphere, as songs give structure, and lyrics often play an important role therein. Songs are gateways to memories and hold a special meaning for everyone.
We will create a safe space for singing in which we will be able to enjoy the sound of our own voices without pressure or performance goals.
No previous experience required. Feel free to bring your favourite songs!

***

Das Wort „Stimme“ steckt in vielen alltäglichen Redewendungen. Es gibt kein direkteres Ausdrucksmittel als die Stimme, sie ist das unmittelbarste Instrument, das der Mensch zur Verfügung hat. Das Singen kann Emotionen regulieren, führt zu Entspannung und kann Energie und Stärke spenden, auch erfordert es eine große emotionale Öffnung, Töne von sich selbst zu geben, und nicht durch ein Instrument zu produzieren.

In diesem vierteiligen Workshop werden die Grundlagen des Singens thematisiert: Wie atme ich? Wo sitzt meine Stimme und wie kann ich sie führen? Was sagt meine Stimme aus, wie klinge ich alleine und in der Gruppe?

Mit Übungen für die Atmung und den Körper, die auch die Stimme aufwärmen sowie leichten Sprech- und Geräuschübungen werden wir uns dem Singen und der Stimme als Instrument nähern. Durch das gemeinsame Singen von bekannten und unbekannten Liedern und Kanons wird deutlich, dass das Singen von Liedern „eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart herstellt, bestimmte Gefühle auslöst und eine Verbindung zwischen dem ‚Innen‘ und dem ‚Außen‘ herstellt.“ (Rittner, 1991). Es erzeugt außerdem eine vertrauensvolle Atmosphäre, Lieder geben Struktur und oft spielt der Text eines Liedes eine wichtige Rolle. Lieder rufen Erinnerungen hervor bzw. haben für jede*n eine spezielle Bedeutung.

Ziel ist, die Stimme durch lustvollen Umgang und in einem leistungsfreien Rahmen zum Ausdruck zu bringen.

Keine Vorkenntnisse erforderlich, das Mitbringen von Lieblingsliedern ist erwünscht!

Johanna Zachhuber ist Sängerin, Musiktherapeutin und Gesangspädagogin, sie studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst sowie an der MUK Privatuniversität Wien. Neben zahlreichen Konzerten und Opernproduktionen (Bayreuther Festspiele, Neue Oper Wien, Kammeroper Wien, Konzerthaus Wien, Palace of Arts, Budapest) arbeitet sie als Projektmitarbeiterin am Wiener Zentrum für Musiktherapieforschung der Musikuniversität Wien und am AKH Wien und unterrichtet Gesang.

https://johannazachhuber.at/

Johanna Zachhuber - Workshop

Category Price per Ticket Select Quantity Add to Basket
Workshop Fee
EUR 48,00

Soon you'll see a seatplan here.

Event Location

TQW Studios

Need help? Get in touch!

Please fill in the form below. It will be forwarded to this event’s support team. Alternatively, you can write an email to the support team directly. A staff member will get back to you as soon as possible.

First Name
*
Last Name
*
Email
*
Message
*
cart-trigger
Cart
cart-trigger

Cart